Zaanse Schans

Zaanse Schans ist das wohl bekannteste Freilichtmuseum in den Niederlanden, denn fast eine Million Besucher aus ganz Europa zählt man hier in jedem Jahr. Zaanse Schans befindet sich nördlich von Amsterdam an der Zaan. Der Begriff Schans bedeutet übersetzt Schanze und er leitet sich von der 1574 erbauten Schanze ab, die zur Verteidigung gegen spanische Angreifer diente.

Das Freilchtmuseum Zaanse Schans

Das Gebiet, auf dem sich Zaanse Schans befindet war ursprünglich ein Moorgebiet, bevor sich hier vor ungefähr 400 Jahren ein Industriegebiet entwickelte, in dem Waale, Muschelkalk, Holz und Kakao verarbeitet wurden.
Mit dem Freilichtmuseum möchte man heute dem interessierten Besucher die traditionellen Herstellungs- und Verarbeitungsmethoden nahe bringen, sowie die historischen Gebäude, in denen die Menschen damals lebten und arbeiteten.
In den Jahren 1961 bis 1974 wurden viele Gebäude, die sich schon in Zaanse Schans befanden restauriert. Weitere wurden von anderen Orten hier hin transportiert und originalgetreu wieder aufgebaut. Somit gibt es zahlreiche Geschäfts-, Lager- und Wohnhäuser zu besichtigen. Der Besucher kann sich unter anderem eine Käserei, eine Küferei und eine Holzschuhwerkstatt ansehen. Man bekommt sehr anschaulich vorgeführt, wie in diesen Betrieben gearbeitet wurde und wie die verschiedenen Erzeugnisse hergestellt wurden. Fragen sind immer willkommen und jeder ist eingeladen die Produkte zu probieren.

Typischen Windmühlen

Was natürlich nicht fehlen darf, sind die für die Niederlande so typischen Windmühlen. Auf dem Freigelände gibt es die Ölmühlen De Os, De Zoeker und De Bonte Hen, die Sägemühlen Het Jonge Schaap, Het Klaverblad und De Gekroonde Poelenburg. Eine Gewürzmühle – De Huisman – befindet sich ebenfalls hier. Weltweit einmalig ist die Farbmühle De Kat. Die hier aufgezählten und noch viele weitere Mühlen kann man in Zaanse Schans besichtigen. Einige davon sind immer in Betrieb.
Sehr zu empfehlen ist ein ausgiebiger Rundgang über das gesamte Zaanse Schans Freilichtmuseum. Dabei bekommt man den besten Eindruck von dem historischen Charakter und kann sehr gut nachempfinden, wie es hier vor einigen hundert Jahren zugegangen sein könnte. Zwischen alten holländischen Giebelhäusern, vorbei an den historischen Lagerhäusern und die weithin sichtbaren Windmühlen mit ihren sich drehenden Flügeln. Darüber hinaus gibt es hier viele Restaurants und Cafes, in denen man sich eine Pause gönnen und die kulinarischen Köstlichkeiten aus Holland genießen kann.
In den zahlreichen Souveniershops wird natürlich ein reichhaltiges Angebot von allem, was hier hergestellt wird angeboten, von diversen Lebensmitteln bis hin zu den typischen Holzschuhen und Vieles mehr.
Zaanse Schans eignet sich für die gesamte Familie. Egal ob jung oder alt, hier gibt es für alle Altersklassen etwas zu bestaunen, zu erleben und zu genießen. Ein Besuch in diesem Freilichtmuseum wird jeder lange im Gedächtnis behalten, um später zu einem weiteren Besuch noch einmal wiederzukehren.